Achtung! Selbstverständlich können Sie sich in unserem Shop auch ohne Registrierung umsehen. Bestellungen und Downloads sind jedoch nur für registrierte User möglich. Loggen Sie sich daher bitte ein. Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich hier anmelden.
ATV-A 136
TitelArbeitsblatt ATV-A 136 - Dezember 1985
Ausgabe:12 1985
Verlag:DWA
ISBN:978-3933693-21-1
Format:A4
Seitenzahl:18
Preis:12,50 €
Die gewässerkundlichen Dienststellen der Länder haben in den letzten Jahren auf verschiedenen Ebenen versucht, Niederschlagsregistrierungen in größerem Umfang für die Praxis verfügbar zu machen. Dabei hat sich gezeigt, daß im Hinblick auf die spätere Vergleichbarkeit von Auswerteergebnissen eine Grundlage zu schaffen ist, die den verschiedenen Betreibern von Niederschlags-Meßnetzen ein weitgehend einheitliches Vorgehen bei der Aufbereitung von Registrierungen vorschreibt. Die LAWA-Arbeitsgruppe "Koordinierung der gewässerkundlichen Dienste" hat daher eine Gruppe von Fachleuten aus dem Länderbereich beauftragt, in Abstimmung mit dem Deutschen Wetterdienst, dem Betreiber des meteorologischen Grundnetzes, sowie mit dem DVWK und der ATV entsprechende Empfehlungen zu erarbeiten. Das Ergebnis ist eine in drei Teile gegliederte Regel. Im Teil I sind die zur Prüfung, Korrektur und Ergänzung von Schreibstreifen notwendigen Schritte festgelegt. Dieser Abschnitt konnte auf einem Entwurf des Deutschen Wetterdienstes aufbauen. Teil II enthält Hinweise zur Digitalisierung der Analogaufzeichnungen, während Teil III die šbergabe digitalisierter Niederschlagsregistrierungen auf Datenträgern regelt. In und zwischen den Zeilen dieser Ausarbeitung ist der große Arbeitsaufwand erkennbar, den die Aufbereitung von Niederschlagsaufzeichnungen erfordert. Dieser Aufwand ist gerechtfertigt, wenn man bedenkt, daß sorgfältig aufbereitete Registrierungen das Ausgangsmaterial für eine vielfältige Weiterverarbeitung in der Wasserwirtschaft, der Meteorologie, der Hydrologie, der Land- und Forstwirtschaft und in angrenzenden Wissensgebieten bilden. Beispielhaft seien die Anwendungsbereiche Starkregenhäufigkeit, Niederschlag-Abfluß-Modelle, Beziehungen zwischen Niederschlagshöhe, Niederschlagsdauer und überregneter Fläche sowie Untersuchungen auf den Gebieten der technischen Klimatologie und der Agrarmeteorologie genannt. Für die Auswertung von Starkregen nach Wiederkehrzeit und Dauer liegt eine Regel vor. Es bleibt zu hoffen, daß für die anderen noch regelungsbedürftigen Bereiche solcher weitergehenden Auswertungen bald die entsprechenden Anleitungen folgen werden.
Vorschau (pdf)
Verwandte Titel:DWA-A 118
DWA-A 530
DVWK-Merkblatt 230/1994
DWA-A 531
Impressum AGB einschließlich Widerrufsbelehrung Datenschutz