Achtung! Selbstverständlich können Sie sich in unserem Shop auch ohne Registrierung umsehen. Bestellungen und Downloads sind jedoch nur für registrierte User möglich. Loggen Sie sich daher bitte ein. Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich hier anmelden.
Abgleich von hydrologischem und hydrodynamischem Modell zur Verringerung der Unsicherheiten bei begrenzter Datengrundlage am Beispiel von Linz
Autoren:Fach, Stefan; Kleidorfer, Manfred; Möderl, Michael; Rauch, Wolfgang
Zeitschrift:KA - Korrespondenz Abwasser, Abfall
Verlag:GFA
ISSN:1866-0029
Heft:Nr. 7; Juli 2008
Seiten:756-765
DOI:10.3242/kae2008.07.002
Preis:11,90 €
Zusammenfassung:

Durch die Einführung des neuen ÖWAV-Regelblatts 19 zur Bemessung von Mischwasserentlastungsbauwerken mittels hydrologischer Simulation steigen die Anforderungen an den Datenbedarf deutlich gegenüber der bisherigen Vorgehensweise. Am Beispiel des Entwässerungssystems von Linz in Oberösterreich konnte eine Vorgehensweise aufgezeigt werden, die sich anbietet, solange die Datenerfassung noch nicht an die neuen Erfordernisse angepasst ist. Üblicherweise werden hydrologische und hydrodynamische Modelle jeweils für spezifische Anwendungsgebiete eingesetzt. Jedoch können beide Berechnungsverfahren genutzt werden, um die Unsicherheiten der Simulationsergebnisse selbst bei schwieriger Datengrundlage möglichst gering zu halten.
Impressum AGB einschließlich Widerrufsbelehrung Datenschutz