Achtung! Selbstverständlich können Sie sich in unserem Shop auch ohne Registrierung umsehen. Bestellungen und Downloads sind jedoch nur für registrierte User möglich. Loggen Sie sich daher bitte ein. Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich hier anmelden.
Reduzierung von Schmutzfrachtausträgen mit einfachen Einbauten und deren ökologischer und sicherheitstechnischer Nachweis
Bestimmung der Schmutzfrachtausträge mit dem komplexen Parallelschrittverfahren
Autoren:Tandler, Reinhard; Angermair, Gerald
Zeitschrift:KA - Korrespondenz Abwasser, Abfall
Verlag:GFA
ISSN:1866-0029
Heft:Nr. 3; März 2011
Seiten:226-236
DOI:10.3242/kae2011.03.001
Preis:11,90 €
Zusammenfassung:

Die Modellierung von einfachen Systemelementen im Kanalnetz zur Optimierung der Abflussprozesse, einerseits durch Volumenaktivierung und andererseits durch Steigerung der Ableitungsfähigkeit in den Schachtbauwerken, ist Ausgangspunkt eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Projekts, dessen Ergebnisse im Beitrag zusammengefasst werden. Bei der kostenbewussten Sanierung bestehender Kanalnetze können einfache Einbauten eine wesentliche Rolle spielen. Hierfür muss ­allerdings im Vorfeld die Funktionalität im Gesamtkontext nachgewiesen werden. Zu diesem Zweck wurde ein Verfahren zur kombinierten, hydrodynamischen Simulation von extremen Abflüssen für den hydraulischen Nachweis nach DWA-A 118 und DIN EN 752 von Kanalisationsnetzen sowie einer Schmutzfrachtberechnung für den Nachweis des Entlastungsverhaltens von Entwässerungssystemen nach Arbeitsblatt ATV-A 128 konzipiert und umgesetzt. Der hydraulische Nachweis und die Schmutzfrachtberechnung sind mit dem entwickelten Verfahren in einem Rechenlauf anhand eines Detailmodells möglich.
Impressum AGB einschließlich Widerrufsbelehrung Datenschutz