Achtung! Selbstverständlich können Sie sich in unserem Shop auch ohne Registrierung umsehen. Bestellungen und Downloads sind jedoch nur für registrierte User möglich. Loggen Sie sich daher bitte ein. Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich hier anmelden.
DWA-M 514
TitelBauwerksüberwachung an Talsperren (Juli 2011)
Ausgabe:07 2011
Verlag:DWA
ISBN:978-3-941897-81-6
Format:DIN A4
Preis:66,00 €
Im Jahre 1991 wurde das Merkblatt DVWK-M 222 „Meß- und Kontrolleinrichtungen zur Überprüfung der Standsicherheit von Staumauern und Staudämmen“ veröffentlicht. Seitdem sind in vielerlei Hinsicht spürbare Veränderungen eingetreten. Es sind neue Messverfahren und Messsysteme entwickelt worden; die Messtechnik hat durch die Digitalisierung ein anderes Niveau erreicht; es liegt seit 2004 eine überarbeitete DIN 19700 vor - um nur einige Beispiele zu nennen. Vor diesem Hintergrund wurde es notwendig, ein den veränderten Verhältnissen angepasstes Merkblatt zu erarbeiten. Das nun vorliegende Merkblatt DWA-M 514 „Bauwerksüberwachung an Talsperren“ präsentiert sich - wie der Name schon vermuten lässt - mit neuem und erweitertem Inhalt. Die Schwerpunkte lassen sich wie folgt beschreiben: • Die Grundsätze der Bauwerksüberwachung an Talsperren werden sehr ausführlich behandelt, sowohl was die technische Seite als auch die menschliche Seite betrifft, ergänzt um Themen wie bautechnische Bewertung, Sensorik, Automatisierung, Datenmanagement und andere. • Zu den gebräuchlichsten Messverfahren und -systemen werden allgemeingültige und beachtenswerte Hinweise gegeben, mit besonderem Augenmerk auf der bautechnischen Zielstellung einer Messung und der Reduzierung von Fehlerquellen. • Es sind weiterhin Empfehlungen zu Ausstattung und Messhäufigkeit der Messverfahren und -systeme der in Deutschland am häufigsten vorkommenden Absperrbauwerke enthalten. • Ferner wurden zwei weitere Kapitel aufgenommen, welche die Bauwerksüberwachung an Massiv- und sonstigen Bauwerken zum Inhalt haben und Hinweise zur Anwendung des Merkblattes auf andere Stauanlagen aus dem Geltungsbereich der DIN 19700 liefern. Das Merkblatt „Bauwerksüberwachung an Talsperren“ wurde von der gleichnamigen Arbeitsgruppe WW-4.2 des DWA-Fachausschusses WW-4 „Talsperren und Flusssperren“ gemeinsam mit den Verbänden DGGT und DTK erarbeitet. Das Merkblatt soll die DIN 19700 bzw. die individuellen Regelungen in den Bundesländern ergänzen und in diesem Zusammenhang den Fachleuten von Behörden, Ingenieurbüros, Talsperrenbetreibern oder anderen Stauanlagen konkrete Hinweise und praktische Hilfestellungen auf allen Teilgebieten der messtechnischen Überwachung der Bauwerke von Talsperren liefern. Unabhängig von technischen Normen, Gesetzen, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften oder den Empfehlungen dieses Merkblattes kann die Bauwerksüberwachung an Talsperren einen fachgerechten Zweck nur dann erfüllen, wenn sie weisungsfrei und ergebnisoffen durchgeführt wird. Seitens des DWA-FachausschussesWW-4 ist geplant, die Arbeit an der Thematik „Bauwerksüberwachung an Talsperren“ mit einer Publikation fortzusetzen, welche sich in Ergänzung zu diesem Merkblatt speziellen Hinweisen zur Anwendung von Messverfahren und -systemen widmet (wie zum Beispiel: zulässige und erreichbare Genauigkeiten bzw. Messunsicherheiten, systembezogene konstruktive Hinweise zum Einbau von Messeinrichtungen und bauliche sowie gerätetechnische Voraussetzungen, häufige Fehlerquellen, notwendige Stammdaten etc.
Vorschau (pdf)
Verwandte Titel:ATV-DVWK-M 502
DWA-M 1000
DVWK-Merkblatt 231/1995
Impressum AGB einschließlich Widerrufsbelehrung Datenschutz