Achtung! Selbstverständlich können Sie sich in unserem Shop auch ohne Registrierung umsehen. Bestellungen und Downloads sind jedoch nur für registrierte User möglich. Loggen Sie sich daher bitte ein. Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich hier anmelden.
DWA-M 620-1 - Entwurf
TitelIngenieurbiologische Bauweisen an Fließgewässern – Teil 1: Grundlagen und Bauweisenauswahl - Entwurf (Februar 2019)
Ausgabe:02 2019
Verlag:DWA
ISBN:978-3-88721-759-4
Format:A4
Seitenzahl:117
Preis:94,00 €
Während der Einspruchsfrist steht der Entwurf im DWA-Entwurfsportal kostenfrei bis zum 30. April 2019 zur Ansicht zur Verfügung
Ingenieurbiologische Bauweisen werden im Wasserbau seit langem zur Bewältigung vielfältiger Aufgaben eingesetzt. Meist erfüllen sie dabei mehrere Funktionen gleichzeitig, was zu einem Mehrfachnutzen führt. So dient beispielsweise der Ersatz einer Ufermauer durch eine Weidenspreitlage nicht nur der Ufersicherung, sondern auch der ökologischen Aufwertung durch die Entwicklung eines Ufergehölzbestands und der damit verbundenen Schaffung von Lebensräumen. Die Gehölze werten darüber hinaus das Landschafts- bzw. Ortsbild auf und erhöhen die Naherholungseignung des Gewässers. Ungeachtet der Vorteile und dieses Mehrfachnutzens bei der Anwendung ingenieurbiologischer Bauweisen im Wasserbau bestehen in der Praxis noch zahlreiche Unsicherheiten bei deren Planung, Umsetzung und Pflege. Dies führt häufig dazu, dass bei Entwicklungs- oder Ausbaumaßnahmen das Potenzial ingenieurbiologischer Bauweisen nicht in vollem Ausmaß genutzt wird oder ingenieurbiologische Bauweisen falsch oder unangemessen eingesetzt werden. Um ingenieurbiologische Bauweisen einem möglichst großen Anwenderkreis zugänglich zu machen, ist es Zielsetzung des vorliegenden Merkblatts, die Anwendungsgrundlagen zu verbessern und Standards für die Auswahl, Planung und Anwendung ingenieurbiologischer Bauweisen im Wasserbau zu benennen. Damit soll einerseits die Lösung komplexer Aufgabenstellungen, die einen klassischen Planungsprozess mit mehreren aufeinander folgenden Leistungsphasen erfordern, mittels ingenieurbiologischer Maßnahmen ermöglicht werden. Andererseits soll das Merkblatt auch die Grundlagen zur einfachen Planung und Umsetzung von Aufgaben bereitstellen, die vom Unterhaltungslastträger selbst gelöst werden können. Wo ausreichend Erfahrung vorliegt und nur ein geringes Fehler- bzw. Schadensrisiko besteht, müssen meist keine aufwändigen Berechnungen, Planungen o. ä. durchgeführt werden. Das Merkblatt behandelt schwerpunktmäßig ingenieurbiologische Bauweisen an Fließgewässern des Binnenlands wie Ströme, Flüsse, Bäche bis hin zu Gräben, vorrangig im Hügel- und Bergland. Diese können permanent oder temporär Wasser führen, naturnahe oder naturferne bzw. stark anthropogen beeinflusste Fließgewässer sein. Ufersicherungsmaßnahmen an Gewässern mit schiffsinduzierten Belastungen, wie Wellenschlag, Schwall und Sunk etc., werden im Merkblatt DWA-M 519 (März 2016) aufgezeigt. Nicht Gegenstand dieses Merkblatts sind Bauwerke und Stabilisierungsmaßnahmen des konstruktiven Wasserbaus wie beispielsweise Hochwasserschutzeinrichtungen, Dämme und Deiche. Neben der Anwendung von Ingenieurbiologie an Fließgewässern gibt es noch weitere Anwendungsfelder wie beispielsweise die Stabilisierung von Hängen und Böschungen oder den Küstenschutz. Das vorliegende Merkblatt betrachtet ausschließlich Anwendungsmöglichkeiten ingenieurbiologischer Bauweisen an Fließgewässern. Zielgruppe für das Merkblatt sind Mitarbeiter von Baulast- und Unterhaltungslastträgern, die für Ausbau sowie Pflege und Entwicklung von Fließgewässern verantwortlich sind (Landes- und Bundesbehörden, Kommunen, Unterhaltungsverbände, etc.), Behördenvertreter, insbesondere der Wasserwirtschafts-, Naturschutz und Forstverwaltungen, Flurbereinigungsbehörden, Planungsbüros unterschiedlicher Fachdisziplinen, die mit der Planung von Entwicklungs-, Ausbau- oder Unterhaltungsmaßnahmen an Gewässern beauftragt sind, Ausführungsbetriebe, die an der Umsetzung der o. g. Maßnahmen mitarbeiten und Landschaftspflegeverbände, ehrenamtlicher Naturschutz, Naturschutzverbände.
Vorschau (pdf)
Verwandte Titel:DWA-M 619
DWA-M 519
Impressum AGB einschließlich Widerrufsbelehrung Datenschutz